Leben ist ...
... Lernen
SEMINARE, WORKSHOPS & VORTRÄGE

Psychologisches Wissen hilft, sich selbst und andere besser zu verstehen

Du bist Leitung oder Mitglied eines Vereins, einer Schule, einer Kirchengemeinde oder einer sonstigen sozialen Einrichtung?

Du wünschst dir für deine Gruppe zu einem bestimmten Thema Informationen aus dem psychologischen Bereich?

Du möchtest mit einem Seminartag Beziehungen und Vertrautheit in der Gruppe fördern?

Gerne halte ich Vorträge oder gestalte Seminare zu psychologischen Themen. Am liebsten arbeite ich mit kleinen Gruppen, die für interaktiven Austausch und praktische Anwendung offen sind. 

Eine Auswahl möglicher Themen findest du auf dieser Seite.

Falls dich darüber hinaus noch weitere Fragestellungen interessieren oder deine Gruppe ein bestimmtes aktuelles Thema beschäftigt, sprich mich gerne darauf an.

Die Kosten richten sich nach der Gruppengröße und dem zeitlichen Umfang.

Als zertifizierte Emotional Logic Trainerin biete ich auch Vorträge und Workshops speziell zu dieser Methode an. 

Weitere Informationen über Emotional Logic findest du hier:

https://www.ignis.de/aus-und-weiterbildungen/psychologie-und-beratung/emotional-logic/

http://www.emotionallogiccentre.org.uk/

Hier eine Auswahl möglicher Themen:

Emotional Logic:

Trittsicher in emotionalen Zeiten – die Botschaft der Gefühle verstehen und nutzen

Dein Kollege bringt dich mal wieder zum Ausrasten? Ein Termin macht dir Angst? Du fühlst dich ständig schuldig? Die Traurigkeit legt sich über alles wie eine schwere Decke? 

Gefühle unterscheiden uns Menschen von Maschinen. Gefühle erinnern uns an unsere Werte, unsere Bedürfnisse und unsere Grenzen. Sie machen das Zusammenleben und  -arbeiten lebendig, manchmal aber auch anstrengend. Vor allem aber helfen uns unsere Gefühle, mit Verlusten und Veränderungen umgehen zu können, uns an neue Situationen anzupassen oder etwas zu bewegen. Deshalb ist es wichtig, dass wir unsere Emotionen wahrnehmen, identifizieren und verstehen, damit sie uns nicht belasten, sondern wir sie effektiv einsetzen können, um Beziehungen und Veränderungsprozesse aktiv zu gestalten. Emotional Logic ist eine praktische und alltagsnahe Methode, unsere emotionalen Ressourcen besser zu nutzen.

Emotional Logic:

Veränderungsprozesse verstehen und gestalten

Leben bedeutet Veränderung. Die Kunst eines erfüllten und aktiven Lebens besteht darin, mit Veränderungen zurecht zu kommen. Veränderungen bedeuten immer, sich auf Neues einzulassen und Altes loszulassen. Dieser Prozess  wird von Emotionen unterschiedlichster Art und Intensität begleitet - ja, unsere Gefühle sind oft die ersten Anzeichen, die uns darauf aufmerksam machen, dass sich etwas zu verändern beginnt bzw dass wir dabei sind, etwas für uns bisher Wichtiges zu verlieren. Sie wollen uns helfen, größere und kleinere Verluste zu bewältigen und dadurch stark und offen zu werden für die Zukunft. Emotional Logic ist eine Methode, die lebensnah und praktisch Wege aufzeigt, Veränderungen frühzeitig wahrzunehmen und diese Zeiten für uns und andere gewinnbringend zu gestalten.

Akteure im falschen Film – das Phänomen der Übertragung

Manchmal reagieren wir auf bestimmte Personen und in bestimmten Situationen übermäßig emotional. Sie lassen uns auf eine Art und Weise reagieren, in der wir uns selbst nicht mehr kennen. Selten haben solche Konflikte (nur) mit den aktuell beteiligten Personen zu tun, die Muster und Reaktionen reichen weit in unsere Lebensgeschichte zurück. Wenn sich Streitigkeiten, immer wiederkehrende Missverständnisse und verhärtete Fronten auch mit den besten Mediationsprofis und Kommunikationsmethoden nicht lösen lassen, liegt oft eine Übertragung vor. Dieses Phänomen ist immun gegen jede Art von klärendem Gespräch und braucht andere Wege der Lösung. Wer die Dynamik von Übertragungsmechanismen bei sich und anderen frühzeitig erkennt, kann in Konflikten bedachter reagieren und Verantwortung für sich selbst übernehmen.

Bitterkeit - und wie du sie überwindest

Wenn wir in Situationen geraten, in denen wir uns ungerecht behandelt fühlen und keinen Weg sehen, uns zu wehren,  kann es sein, dass Bitterkeit in unserem Herzen wächst. Bitterkeit gedeiht auf dem Boden von demütigenden Verletzungen und Erfahrung von Ohnmacht. Letztlich ist es eine nach innen gerichtete Aggression, wenn eine Lösung im Außen nicht möglich scheint.

Wer bitter geworden ist, büßt viel an Lebensfreude ein, leidet selbst am meisten und kommt oft schwer wieder aus diesem inneren Gefängnis heraus. Meist leiden auch die Menschen im Umfeld oder wenden sich ab, es folgt Einsamkeit und das Gefühl, nicht verstanden zu werden. Bitterkeit zu überwinden ist kein leichter Weg, aber wer ihn geht, erlebt eine Weite des Herzens und gewinnt an tiefer Weisheit. In diesem Seminar lernst du mehrere Schritte kennen, die dir helfen können, dich von bitteren Erfahrungen zu lösen und ein glücklicher Mensch zu werden trotz allem, was dir widerfahren ist. 

Die Qual der Wahl - Gute Entscheidungen treffen können

Kopf oder Bauchgefühl? Spontan oder reiflich überlegt? Täglich treffen wir bewusst oder unbewusst unzählige Entscheidungen. Manche scheinen relativ belanglos, andere bereiten uns schlaflose Nächte.

Sich entscheiden können ist nicht immer einfach. Manchen Menschen fällt es besonders schwer, das hat gute Gründe.

Mit jeder Entscheidung kommt Verantwortung und auch das Risiko, Fehler zu machen. Auch die Trauer darüber, sich von manchen Optionen verabschieden zu müssen. Aber selbst, wenn wir uns nicht entscheiden, treffen wir damit eine Entscheidung.

Sich entscheiden können hat viel mit unserer Geschichte und unserer Persönlichkeit zu tun. Es ist sehr aufschlussreich, sich dabei selbst besser kennenzulernen, den eigenen Fallen auf die Schliche zu kommen und in der eigenen Entschiedenheit zu wachsen. 

Das Leben gestalten zu dürfen ist ein Geschenk! Ein Geschenk, das wir viel zu selten nutzen. Wer lernt, gute Entscheidungen zu treffen, reift in seinem Charakter und strahlt Sicherheit aus. 

Mit Belastungen leben lernen

Kaum jemand kann ein Leben ohne zeitweilige Belastungen führen. Manche Belastungen gehören zum Menschsein dazu, wie die Herausforderungen in bestimmten Entwicklungsphasen z. B. Pupertät, Adoleszenz oder das Altern. Andere Belastungen treffen uns unvorbereitet wie der Verlust eines für uns wichtigen Menschen, eine Krankheit oder ein Unfall. Manche Belastungen wie familiäre, berufliche oder wirtschaftliche Herausforderungen entwickeln sich so langsam, dass wir erst spät merken, dass sie über das Maß dessen gehen, was wir bewältigen können. Auch und besonders im zwischenmenschlichen Bereich erleben wir vielfältige Spannungen, die vor allem emotionale Kraft kosten. Und wie schnell kann aus einer interessanten Herausforderung eine handfeste Krise werden.

Egal welche Situationen uns in unserem Leben begegnen - wenn die Belastung größer wird als unsere Ressourcen und Stärken, dann entsteht eine Diskrepanz, die schnell in Stress und schließlich in den Burnout führen kann. Hier möglichst frühzeitig verantwortlich und besonnen reagieren zu lernen ist eine unserer wichtigsten Lebenskompetenzen. 

In diesem Seminar erfahren Sie einige hilfreiche Möglichkeiten, besser mit Belastungen umzugehen. Darüber hinaus soll genügend Zeit sein, an den jeweils ganz konkreten eigenen Herausforderungen für sich praktische Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln.